Nutzungsbestimmungen

§ 1 Geltungsbereich


Für die Nutzung der Bewegungsplattform von instingoEvent. (im Folgenden: „Angebot“) gelten im Verhältnis
zwischen dem Nutzer und dem Betreiber der Seite, instingo GmbH & Co. KG, Hopfenstraße 8, 80805 München
(im Folgenden: „Anbieter“) die folgenden Nutzungsbestimmungen. Die Nutzung des Angebots ist nur zulässig,
wenn der Nutzer diese Nutzungsbestimmungen akzeptiert.


§ 2 Registrierung, Teilnahme, Mitgliedschaft


(1) Voraussetzung für die Nutzung des Angebots ist eine vorherige Registrierung. Mit der erfolgreichen
Registrierung wird der Nutzer Mitglied des Angebots.


(2) Es besteht kein Anspruch auf eine Mitgliedschaft.


(3) Der Nutzer darf seinen Zugang nicht Dritten zur Nutzung überlassen. Der Nutzer ist verpflichtet, seine
Zugangsdaten geheim zu halten und vor dem Zugriff Dritter zu schützen.


§ 3 Leistungen des Anbieters


(1) Der Anbieter gestattet dem Nutzer, im Rahmen dieser Nutzungsbestimmungen, die Funktionen des Angebots zu
nutzen. Der Anbieter ist bemüht, seinen Dienst im vereinbarten Rahmen verfügbar zu halten. Der Anbieter
übernimmt keine darüber hinausgehenden Leistungspflichten. Insbesondere besteht kein Anspruch des Nutzers
auf eine ständige Verfügbarkeit des Dienstes.


(2) Der Anbieter übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Verlässlichkeit, Aktualität und
Brauchbarkeit der bereit gestellten Inhalte.


§ 4 Haftungsausschluss


(1) Schadensersatzansprüche des Nutzers sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist.
Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des
Anbieters, sofern der Nutzer Ansprüche gegen diese geltend macht.


(2) Von dem in Absatz 1 bestimmten Haftungsausschluss ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aufgrund
vorsätzlicher oder fahrlässiger Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit und
Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten
sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist. Von dem Haftungsausschluss
ebenfalls ausgenommen ist die Haftung für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen
Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.


§ 5 Beendigung der Mitgliedschaft


(1) Der Nutzer kann seine Mitgliedschaft durch eine entsprechende Erklärung gegenüber dem Anbieter oder durch
Nutzung der Funktion „Benutzerprofil löschen“ ohne Einhaltung einer Frist beenden. Auf Verlangen wird der
Anbieter daraufhin den Zugang des Nutzers sperren.


(2) Der Anbieter ist berechtigt, die Mitgliedschaft eines Nutzers unter Einhaltung einer Frist von zwei
Wochen zum Monatsende zu kündigen.


(3) Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes ist der Anbieter berechtigt, den Zugang des Nutzers sofort zu
sperren und die Mitgliedschaft ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen.


(4) Der Anbieter ist nach Beendigung der Mitgliedschaft berechtigt, den Zugang des Nutzers zu sperren.


§ 6 Änderung oder Einstellung des Angebots


(1) Der Anbieter ist berechtigt, Änderungen an seinem Dienst vorzunehmen.


(2) Der Anbieter ist berechtigt, seinen Dienst unter Einhaltung einer Ankündigungsfrist von zwei Wochen zu
beenden. Im Falle der Beendigung seines Dienstes ist der Anbieter berechtigt aber nicht verpflichtet, die
von den Nutzern erstellten Inhalte zu löschen.


§ 7 Rechtswahl


Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Anbieter und dem Nutzer findet das Recht der Bundesrepublik
Deutschland Anwendung. Von dieser Rechtswahl ausgenommen sind die zwingenden Verbraucherschutzvorschriften
des Landes, in dem der Nutzer seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.